Benefiz-Veranstaltungen

Die Frauenhilfe Salzburg deckt ein Drittel ihres Jahresbudgets über Einnahmen aus Benefiz-Veranstaltungen.

Hier eine Auswahl aus den vielfältigen Aktionen!

Rückblick


Elias Keller 

Benefiz-Soloabend für die Frauenhilfe Salzburg
Do, 12. Okt. 2023 in der Bachschmiede Wals



 

Bild: P. Thomas Hrastnik, Renate Mayrhofer, Bernhard Gfrerer, Bernadette Furch,
Lieselotte Husseindjian, GR Monika Eibl (v.l.n.r.)

Ein gelungenes Benefizkonzert am 20. August 2022 um 16 Uhr in der Franziskanerkirche!

Bernhard Gfrerer - Orgel, Bernadette Furch - Alt
Zur Aufführung kamen Werke von Mozart, Mahler, Wolf, Scelsi, Wagner u. a.

 


 

Benefizkonzert am 1. August 2020

Franziskanerkirche Salzburg

 

 

Mitwirkende:

Bernhard Gfrerer - Orgel

Margit Tomasi - Violoncello

Markus Tomasi - Violine

 

 

Bernhard Gfrerer, Annemarie Schobesberger, Lieselotte Husseindjian, Elisabeth Walcher, Brundhilde Sommerauer-Grasser, Markus Tomasi, Renate Mayrhofer, Margit Tomasi (v.l.n.r.)

 

Zur Aufführung kamen Werke von Bach, Telemann, Schumann, Massenet u. a.


Benefizkonzert am 10. August 2019

Franziskanerkirche Salzburg

 

Mitwirkende:

Monika Waeckerle – Mezzosopran

Markus Stepanek – Orgel

Bernhard Gfrerer - Orgel u. Leitung

DolceCanto - Chor

 

DolceCanto: Markus Stepanek, Christiane Wieser, Monika Waeckerle,  Helene Ségur, Gertraud Lauf, Gabriele Dau, Stephanie Flögl-Fediakov, Maria Damisch, Prof. Bernhard Gfrerer (v.l.n.r.)

 

Im Programm Musik von Bonelli, Diabelli, Saint-Saens, Twardowski, u. a.

 

Durch die Teilnahme zweier Organisten konnten bei diesem Konzert erstmals beide Orgeln der Franziskanerkirche im Duo gespielt werden!


Benefizkonzert am 12. März 2019

in der Bachschmiede Wals

mit dem Schlagwerker Christoph Sietzen

 

"Ein Feuerwerk klanglicher Vielfalt und virtuoser Schlagtechnik-Hexerei! (SPIEGEL Online)

 

Der in Salzburg geborene Luxemburger Christoph Sietzen wurde seit seinem sechsten Lebensjahr von Martin Grubinger sen. unterrichtet und studierte später Marimba bei Bogdan Bacanu und Schlagwerk bei Leonhard Schmidinger sowie Josef Gumpinger an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz, wo er mit Auszeichnung abschloss.

Im Alter von 12 Jahren gab er sein Debüt bei den Salzburger Festspielen und ist u.a. Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD (2014).

Er wurde mit dem ICMA (International Classical Music Awards) Young Artist Award 2018 ausgezeichnet; in der Saison 2017/2018 war er zudem „Rising Star“ der European Concert Hall Organisation (ECHO).

Seit 2014 unterrichtet Christoph Sietzen an der Universitätfür Musik und darstellende Kunst Wien.


Benefizkonzert am 04. August 2018 in der Franziskanerkirche

 

Prof. Bernhard Gfrerer - Orgel
Lady Christiane Feig
- Oboe

 

Zur Aufführung kamen Werke von Bach, Mozart, Fauré, Marcello u. a.

 


Vintage - Markt

 

„Alles für die Wand“ war das Motto des nun schon zum 5. Mal stattfindenden Vintage Marktes der Frauenhilfe Salzburg, der Freitag, 10.11. und

Samstag, 11.11.2017 geöffnet war.

 

Im Angebot waren u.a. Bilder, Spiegel und Wandkeramik zu finden.

 

Über den Erlös freute sich die Frauenhilfe, die damit bedürftige Frauen und Kinder in der Vorweihnachtszeit unterstützen konnte.

 


Benefizkonzert am 05. August 2017, 16.00 Uhr,  Franziskanerkirche

 

Prof. Bernhard Gfrerer, Leiter der Kirchenmusik der Franziskanerkirche, stellte sich abermals in den Dienst der Frauenhilfe Salzburg und deren Sozialprojekte.

 

Der international bekannte Organist und Initiator des Konzerts musizierte zusammen mit der langjährigen Konzertmeisterin des Mozarteumorchesters, Mag. Monika Kammerlander, in diesem Benefizkonzert, für das der Franziskanerorden die Kirche zur Verfügung gestellt hat.

 

Zu hören waren Werke von Bach, Mozart, Tartini, Lefébure-Wély u.a. Komponisten.  Prof. Gfrerer spielte abwechselnd auf der Marien- und der Hl. Geist-Orgel.

 


Benefizkonzert am 3. Dezember 2015, 19.30 Uhr,

in der Bachschmiede Wals

 

Um der Hektik des Advents zu entfliehen, lud die Frauenhilfe Salzburg zum Benefizkonzert CELLISSIMO am 3. Dezember 2015, um 19.30 Uhr, in die Bachschmiede nach Wals ein.

 

Clemens Hagen und seine Mozarteum-Professorenkollegen Giovanni Gnocchi und Enrico Bronzi mit ihren Schülern haben für die Frauenhilfe ein Konzert mit 12 CELLISTEN mit Werken von Gesualdo bis Piazzolla gestaltet. Die Moderation hat Hannes Eichmann übernommen. Mit begeistertem Applaus dankte das Puplikum den Musikerinnen und Musikern.